Missbrauchsfall Lügde Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafen

Es geht um Kindesmissbrauch in etlichen Fällen: Im Lügder Missbrauchsfall hat die Anklage ihr Plädoyer gehalten.
Der Angeklagte Andreas V. im Landgericht Detmold: Die Staatsanwaltschaft fordert für ihn 14 Jahre Gefängnis

Der Angeklagte Andreas V. im Landgericht Detmold: Die Staatsanwaltschaft fordert für ihn 14 Jahre Gefängnis

Foto: Guido Kirchner/DPA
jpz/dpa