Misslungener Amoklauf 83-Jähriger wollte Zeugen Jehovas erschießen

Bewaffnet mit einer Maschinenpistole stürmte Rentner Horst A. ein Gemeindehaus der Zeugen Jehovas in Bielefeld. Er wollte Rache nehmen dafür, dass seine Tochter sich der Glaubensgemeinschaft angeschlossen hatte. Der Anschlag schlug fehl - und der 83-Jährige muss nun ins Gefängnis.
Verurteilter Horst A., 83: "Was man bekämpft, sollte man kennen"

Verurteilter Horst A., 83: "Was man bekämpft, sollte man kennen"

Foto: DDP
ada/dpa
Mehr lesen über