Mit 108 Jahren Ältester Häftling Indiens kommt frei

Mit mehreren Komplizen ermordete er vier Menschen - da war Brij Bihari Pandey schon 84 Jahre alt. 24 Jahre nach der Tat wurde der älteste Häftling Indiens nun aus dem Gefängnis entlassen. Seine Gesundheit ließ eine Haft offenbar nicht mehr zu.

Hamburg - Im Alter von 108 Jahren ist der älteste Strafgefangene Indiens aus dem Gefängnis entlassen worden. Ein Gericht im nördlichen Bundesstaat Uttar Pradesh verfügte nach Behördenangaben vom Samstag die Freilassung des wegen Mordes einsitzenden Hindu-Priesters Brij Bihari Pandey.

Die Strafvollzugsbehörde hatte seine Freilassung beantragt, weil es immer schwieriger wurde, den Greis im Gefängnis angemessen medizinisch zu versorgen. Laut einem Bericht der "Times of India"  wurde Pandey schon vor einigen Tagen in ein Krankenhaus eingeliefert, weil er schwer erkrankte. Dem Blatt zufolge hatte zuvor auch ein Gericht seiner Freilassung auf Kaution zugestimmt.

Pandey sei "aus humanitären Gründen" freigekommen, sagte S.K. Sharma, der Chef der Gefängnisverwaltung von Gorakhpur. Pandey hatte im Alter von 84 Jahren gemeinsam mit 15 weiteren Angeklagten vier Menschen im Streit um ein Hindu-Heiligtum getötet.

hut/AFP
Mehr lesen über