Vier Morde und eine Geisel Mehrfachmörder türmt aus US-Gefängnis

Viermal lebenslänglich sollte er in Haft sein, doch Michael E. hatte andere Pläne: Durch ein Loch im Zaun floh der Mörder aus dem Gefängnis im US-Bundesstaat Michigan - und entführte unterwegs eine Frau.

Flüchtiger Mörder Michael E.: Durch ein Loch im Zaun in die Freiheit
REUTERS/ Michigan Department of Corrections

Flüchtiger Mörder Michael E.: Durch ein Loch im Zaun in die Freiheit


Ionia - Ein vierfacher Mörder ist aus einem Gefängnis im US-Bundesstaat Michigan ausgebrochen. Auf der Flucht entführte er eine Frau. Der 40-Jährige türmte vermutlich durch ein Loch im Zaun, wie Mitarbeiter der Haftanstalt vermuten.

Michael David E. war 1993 für den Mord an vier Menschen zu viermal lebenslanger Haft verurteilt worden, seitdem saß er im Gefängnis von Ionia ein. Der Ausbruch war in der Nacht zu Montag (Ortszeit) aufgefallen. "Er hatte keine Hilfe, das hat er ganz alleine bewerkstelligt", sagte der Sprecher der Gefängnisbehörde in Michigan.

Demnach entführte der Mann auf seiner Flucht eine Frau und fuhr mit deren Jeep rund 200 Kilometer in den benachbarten Bundesstaat Indiana. Als er an einer Tankstelle anhielt, konnte die Frau entkommen und sich in der Toilette verbarrikadieren.

Die Polizei sucht noch immer nach dem Flüchtigen und vermutet, dass er weiter im Auto seiner Geisel unterwegs ist.

jka/AP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.