Urteil Mörder von Miss Honduras muss 45 Jahre ins Gefängnis

Plutarco R. tötete 2014 die damalige Miss Honduras - und ihre ältere Schwester, deren Freund er war. Nun wurde er zu 45 Jahren Haft verurteilt.

AFP

Fast drei Jahre nach dem Mord an der damaligen Miss Honduras und ihrer Schwester hat ein Gericht den Täter für 45 Jahre ins Gefängnis geschickt. Der Oberste Gerichtshof in Tegucigalpa sprach Plutarco R. wegen doppelten Frauenmords schuldig. In Honduras ist das ein eigener Straftatbestand.

Die 19-jährige Schönheitskönigin María José Alvarado und ihre vier Jahre ältere Schwester Sofía Trinidad Alvarado waren am 13. November 2014 ermordet worden. Der Täter feuerte jeweils mehrere Schüsse auf die beiden jungen Frauen ab. Sechs Tage später wurden ihre Leichen verscharrt an einem Flussufer gefunden.

Bei dem Verurteilten handelt es sich um den Verlobten der Schwester der Schönheitskönigin. Den Ermittlungen zufolge hatte er die beiden Frauen zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Aus Wut darüber, dass seine Verlobte bei dem Fest mit einem anderen Mann tanzte, habe er die beiden Frauen umgebracht.

Fotostrecke

9  Bilder
Honduras: Tod einer Schönheitskönigin

Mehrere Komplizen wurden bereits verurteilt. Sie hatten dem Mörder geholfen, das Verbrechen zu vertuschen und den Tatort zu reinigen.

wit/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.