Prozess in Regensburg Mollath-Anwälte sollen als Pflichtverteidiger weitermachen

Turbulenter Tag vor dem Landgericht Regensburg: Die Mollath-Anwälte legen ihr Mandat nieder - weil der Mandant offenbar das Vertrauen in sie verloren hat. Nun sollen die Juristen als Pflichtverteidiger weiterarbeiten.
Anwalt Strate, Mandant Mollath (am 7. Juli): Überraschung im Wiederaufnahmeverfahren

Anwalt Strate, Mandant Mollath (am 7. Juli): Überraschung im Wiederaufnahmeverfahren

Foto: David Ebener/ dpa