Mord an Schönheitskönigin Ermittler erklären Eltern für entlastet

Es ist einer der mysteriösesten Mordfälle der USA: Die sechsjährige JonBenet Ramsey wurde vor zwölf Jahren im Keller ihres Elternhauses erschlagen. Der Mörder der Kinderstars ist noch immer nicht gefasst, dennoch kann der Vater des Mädchens nun endlich aufatmen.


Boulder - Inzwischen haben die Justizbehörden im US-Staat Colorado den Mordverdacht gegen die Eltern und den Bruder des Mädchens aufgehoben. Neue DNA-Untersuchungen von Hautresten an der Unterwäsche von JonBenet belegten eindeutig, dass der Täter nicht der Familie angehöre, teilte Bezirksstaatsanwältin Mary Lacy am Mittwoch mit.

In einem Brief an den Vater des Mordopfers, John Ramsey, entschuldigte sich Lacy für die Ermittlungen. "Keine unschuldige Person sollte ein solch langes Verfahren vor dem Gericht der öffentlichen Meinung ertragen müssen", hieß es in dem Schreiben.

Ramsey sagte, er hoffe, dass der Täter nun endlich gefunden werden könne. JonBenets Mutter Patsy kann die Entlastung nicht mehr erleben - sie starb im Juni 2006 im Alter von 49 Jahren an Krebs.

Der Vater hatte JonBenet an Weihnachten 1996 im Keller seines Hauses aufgefunden, erdrosselt und mit gebrochenem Schädel. Nach ihrer Ermordung ging das Bild der geschminkten Kinderschönheitskönigin um die Welt. In den USA gilt das Verbrechen als einer der mysteriösesten Kriminalfälle des vergangenen Jahrzehnts.

jdl/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.