Mord an Seniorin Das zweite Lebenslang für den Hausmeister

Er soll die Seniorin in der Badewanne ihrer Wohnung ertränkt haben. Der 51-jährige Hausmeister muss deshalb wegen Mordes lebenslang hinter Gitter. Denn das Landgericht München ist - in zweiter Instanz - auch von seiner Schuld überzeugt. Aber Überzeugung ersetzt keine Gewissheit.
Hausmeister Manfred G. (M.) im Landgericht München: Urteil "Lebenslang" bestätigt

Hausmeister Manfred G. (M.) im Landgericht München: Urteil "Lebenslang" bestätigt

Foto: dapd