Tödliche Schüsse in Cincinnati Opfer identifizierte Täter durch Blinzeln

David Chandler wurde von Kugeln in Kopf und Hals getroffen. Er konnte nicht mehr sprechen, identifizierte den Täter aber durch Blinzeln im Krankenhaus. Zwei Wochen später starb er. Nun wurde der Schütze zu einer langen Freiheitsstrafe verurteilt.


Cincinnati - Die Tat geschah am 28. Oktober 2010: David Chandler saß in seinem Auto in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio, als ihm ein Unbekannter in Kopf und Hals schoss. Er überlebte, konnte aber nicht mehr sprechen. Im Krankenhaus half er der Polizei dennoch, den mutmaßlichen Täter zu identifizieren - indem er mit den Augen blinzelte.

Als die Ermittler ihm ein Foto von Ricardo Woods zeigten und fragten, ob es sich um den Täter handele, blinzelte Chandler dreimal - das verabredete Zeichen für "Ja". Zwei Wochen später starb Chandler.

Die umstrittene Identifizierung spielte nun bei der Verurteilung von Woods eine entscheidende Rolle. Mindestens 37 Jahre muss der 35-Jährige ins Gefängnis, entschied am Donnerstag ein Gericht in Cincinatti. Laut Staatsanwaltschaft saß Woods bereits wegen versuchten Totschlags und Drogenhandels im Gefängnis.

Woods bestreitet die Vorwürfe und will das Urteil anfechten. Chandler sei in schlechtem Zustand gewesen und habe unter dem Einfluss von Medikamenten gestanden, argumentierte die Verteidigung, seine Wahrnehmungsfähigkeit in der Befragung könnte eingeschränkt gewesen sein.

Chandler sei in der Lage gewesen, eindeutig zu kommunizieren, sagte hingegen ein Mediziner aus, der den Mann behandelt hatte.

Woods wurde zusätzlich durch einen Häftling belastet: Der Verdächtige habe ihm erzählt, dass er die Tat begangen habe, so der Informant. Hintergrund sollen Schulden aus Drogengeschäften gewesen sein. Der Informant, der wegen bewaffneten Raubüberfalls einsitzt, habe es nur auf eine Verkürzung seiner Haftzeit abgesehen, so die Verteidigung.

hut/AP



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.