Mord nach Gewaltspiel "Ich wollte sehen, was ich drauf habe"

Ein 19-Jähriger hat gestanden, einen Obdachlosen mit Schlägen und Tritten ins Gesicht getötet zu haben. Als Motiv für die grausame Tat gab er vor Gericht Frust an. Er war zuvor in eine Polizeikontrolle geraten und hatte sieben Stunden lang ein Gewaltspiel am Computer gespielt - und immer verloren.
Von Jens Todt