Getötete Studentin in Freiburg Angeklagter Hussein K. soll 25 Jahre alt sein

Die eigenen Angaben zu seinem Alter stimmen wohl nicht: Der Angeklagte im Freiburger Mordprozess, Hussein K., ist laut Gutachten älter als 21 Jahre. Folgt das Gericht dieser Auffassung, droht ihm lebenslange Haft.

Prozess gegen Hussein K. im Landgericht Freiburg
DPA

Prozess gegen Hussein K. im Landgericht Freiburg


Hussein K., der in Freiburg wegen des Sexualmordes an einer Studentin vor Gericht steht, soll 25 Jahre alt sein. Das hat ein wissenschaftliches Gutachten ergeben. Da er demnach älter als 21 Jahre ist, würde für ihn Erwachsenenstrafrecht gelten, sofern das Gericht dieser Einschätzung folgt. Hussein K. hatte angegeben, jünger zu sein und wurde vor der Jugendkammer angeklagt.

Hussein K. war im November 2015 ohne Papiere nach Deutschland gekommen und galt als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling. Er hatte zugegeben, im Oktober vergangenen Jahres in Freiburg eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Die Frau ertrank im Wasser des Flusses Dreisam. Hussein K. werden Mord und besonders schwere Vergewaltigung vorgeworfen.

Die Analyse eines Eckzahnes des Angeklagten habe ergeben, dass Hussein K. 25 Jahre alt sei, sagte die Wissenschaftlerin Ursula Wittwer-Backofen. Der Zahn war von einem Zahnarzt bei einem Routineeingriff gezogen worden. Die Polizei fand ihn nach der Festnahme des Flüchtlings in dessen Wohnung. Aufgrund von Jahresringen in der Zahnwurzel lasse sich das Alter errechnen, sagte die Gutachterin.

Nach Erwachsenenstrafrecht droht Hussein K. eine lebenslange Haft. Ein Urteil soll im nächsten Jahr gesprochen werden. Gehört werden noch weitere Sachverständige. Der Angeklagte hatte zunächst behauptet, zur Tatzeit 17 Jahre alt gewesen zu sein. Zum Prozessauftakt Anfang September gab er jedoch zu, älter zu sein. Ein konkretes Alter nannte er nicht. Die Staatsanwaltschaft hielt K. für mindestens 22 Jahre alt.

bbr/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.