München 61-Jähriger in Hostel durch Messerstiche getötet

In einem Münchner Hostel ist ein Streit eskaliert. Ein 22-Jähriger soll mit einem Messer auf zwei andere Gäste losgegangen sein. Ein Mann wurde schwer, ein anderer tödlich verletzt.


Bei einem Streit in einem Münchner Hostel ist ein Mann durch Messerstiche getötet worden. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Demnach soll der 22-Jährige noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach ersten Erkenntnissen gerieten am Abend des Ostermontags drei Gäste in einen heftigen Streit. Der 22-jährige Franzose soll ein Messer gezückt haben und auf einen 61-Jährigen und einen 36-Jährigen losgegangen sein.

Beide Opfer wurden laut Polizei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dort sei der 61-Jährige wenig später gestorben.

Die drei Männer hätten sich wohl gekannt und seien keine Touristen gewesen, hieß es. Nähere Angaben machte die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen bislang nicht. "Verlässliche Informationen zum Hintergrund des Streits haben wir noch keine", sagte ein Polizeisprecher.

wit/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.