München Beim Einparken mit SUV überrollte Einjährige stirbt

In München überrollte ein Vater beim Einparken sein Kind. Wenige Tage nach dem Unglück ist das einjährige Mädchen seinen Verletzungen erlegen.


Das Mädchen erlitt Quetschungen innerer Organe und Hirnblutungen: In München erfasste ein Vater mit einem SUV beim Einparken sein Kind. Das am Dienstagabend versehentlich überrollte Mädchen sei nun gestorben, sagte ein Polizeisprecher. Zunächst hatte es geheißen, der Zustand des Kleinkindes sei stabil.

Vor dem Unglück hatte der 42-jährige Vater seine Frau und das Kind aussteigen lassen, um in die Tiefgarage vor dem Wohnhaus zu fahren. Als der Mann das Auto anrollen ließ, drehte sich die Einjährige plötzlich um, lief neben das Fahrzeug, stürzte und wurde überrollt.

Den genauen Unfallhergang ermittelt dem Polizeisprecher zufolge noch die Verkehrspolizei. Ein Gutachter solle hinzugezogen werden. Auch werde geprüft, ob noch jemand für den Tod verantwortlich gemacht werden könne. Den Eltern stellt die Polizei München eigenen Angaben zufolge speziell geschulte Helfer des Kriseninterventionsteams zur Seite.

DPA

apr/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.