Solidarität während des Ausnahmezustands Münchner öffnen ihre Türen

Nach der Gewalttat in München standen der Nah- und Fernverkehr in der Stadt still. Viele Menschen saßen fest - und etliche Bewohner starteten eine spontane Aktion.
Hauptbahnhof München (gesperrt)

Hauptbahnhof München (gesperrt)

Felix Hörhager/ dpa