Ermittlungen in München 39-Jähriger soll Hunderte gefälschte Impfpässe verkauft haben

Die Polizei in München ermittelt gegen einen Mann wegen gewerbsmäßigen Betrugs und Urkundenfälschung. Beamte stellten in seiner Wohnung mehrere Hundert Blankoimpfpässe sicher.
Polizeieinsatz (Archivbild)

Polizeieinsatz (Archivbild)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ DPA
wit/dpa