München Polizei verhindert Verschleppung von 15-Jähriger in die Türkei

In letzter Minute hat die Bundespolizei am Münchner Flughafen die Verschleppung eines 15-jährigen Mädchens verhindert. Der Vater, der seine Tochter in der Vergangenheit wiederholt misshandelt hatte, wollte sie in die Türkei bringen.

München - Die Jugendliche, die bei einer Pflegefamilie in Frankreich lebt, war von ihrem türkischen Vater bei einem Besuch entführt und mit dem Auto nach Deutschland gebracht worden. Von dort aus wollte er sie in die Türkei verschleppen.

Bei der Ausreisekontrolle stellten Beamte der Bundespolizei am Donnerstag fest, dass die 15-Jährige vermisst gemeldet war und der Vater von den französischen Behörden gesucht wurde.

Der Mann wurde festgenommen, das Mädchen soll möglichst rasch zu ihren Pflegeeltern zurückkehren, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zunächst nahm ein Jugendamt die 15-Jährige in Obhut.

Das Mädchen war von ihrem Vater wiederholt misshandelt worden und lebt schon seit Jahren in der Pflegefamilie.

pad/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.