Massenmorde in Norwegen Breiviks Mutter soll bei Geldwäsche geholfen haben

Rund 50.000 Euro soll die Mutter des Massenmörders Anders Breivik für ihren Sohn verwaltet haben. Auch soll sie Abrechnungen für ihn gemacht und Behördenbriefe geschrieben haben. Mit gefälschten Urkunden hat der Rechtsextremist offenbar fast eine halbe Million Euro verdient.
Anders Breivik nach Festnahme am 22. Juli 2011: 475.000 Euro auf 14 Konten

Anders Breivik nach Festnahme am 22. Juli 2011: 475.000 Euro auf 14 Konten

Foto: AFP
anr/siu