Nach Flohmarkt-Besuch Jugendliche schlagen 70-Jährigen krankenhausreif

Er forderte sie auf, von ihren Fahrrädern zu steigen - da schlugen sie zu. Ein 70-jähriger Mann wurde in Hamburg von drei Jugendlichen brutal verprügelt. Die Täter sind 13 und 18 Jahre alt.


Hamburg - Drei Jugendliche haben in Hamburg einen 70-Jährigen krankenhausreif geschlagen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen am Auge und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das teilte die Hamburger Polizei am Sonntag mit.

Die mutmaßlichen Täter, die eine Streife der Bundespolizei festnahm, sind 13 und 18 Jahre alt. Nach Angaben der Polizei hatte der 70-Jährige am Sonntagmittag einen Flohmarkt in einem Parkhaus besucht. Als er auf zwei 13-Jährige und einen 18-Jährigen auf Fahrrädern traf, bat er sie, von diesen abzusteigen, was sie auch zunächst taten.

Wenige Meter weiter stiegen sie aber wieder auf die Räder, so dass der Mann sie erneut ansprach. Daraufhin hätten ihn die Jugendlichen umgehend mit Faustschlägen ins Gesicht attackiert, teilte die Polizei mit. Anschließend flüchteten die Jugendlichen, nach denen sofort eine Fahndung eingeleitet wurde. Im Bahnhof Hamburg-Harburg wurden sie dann vorläufig festgenommen.

cte/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.