Abgesagte Veranstaltung Ordnungsamt verbietet Nacktradeln in Leipzig

Zwei Dutzend Menschen wollten nackt auf dem Fahrrad durch Leipzig fahren - doch das Ordnungsamt untersagte die Aktion, aus Sorge um die öffentliche Ordnung. Auch ein Gericht stufte Aktion nun als "grob ungehörig" ein.

Ein Nacktradler in München: "Schwerer Rückschlag"
DPA

Ein Nacktradler in München: "Schwerer Rückschlag"


Leipzig - Aus Sorge um die öffentliche Ordnung ist eine Nacktradel-Veranstaltung in Leipzig abgesagt worden. Zwei Dutzend Menschen wollten sich nackt oder leicht bekleidet aufs Fahrrad schwingen - doch das Ordnungsamt der Stadt untersagte die Fahrt. Die Organisatoren gingen zwar noch mit einem Eilantrag gegen das Verbot vor, Verwaltungsgericht wird den jedoch zurück, wie eine Gerichtssprecherin sagte.

Auch die Richter stuften das Nacktradeln demnach als "grob ungehörig" ein. Mit der Entscheidung habe das Nacktradeln "einen schweren Rückschlag erlitten", sagte die Sprecherin der Organisatoren, Salome Krug. "Der Weltnacktradeltag wird seit Jahren in vielen Städten aus dem Untergrund heraus unangemeldet veranstaltet", sagte Krug. "Ich wollte nun den anderen Weg gehen und der Anmeldepflicht nachkommen."

Laut Organisatoren sei das entkleidete Fahren ohnehin nur ein Randaspekt der Tour - vorrangig handle es sich um eine Protestfahrt gegen den motorisierten Straßenverkehr.

vks/dpa



insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mactor2 06.06.2014
1. Kommt nach Berlin.
Hier interessiert sich niemand für eure nackten Hintern...
brandtner 06.06.2014
2.
"Mit der Entscheidung habe das Nacktrodeln "einen schweren Rückschlag erlitten", [...]" ... na kein Wunder, wenn man sowas mitten in die heißeste Zeit des Jahres legt! Da zerkratzt man sich doch die Kufen!
vantast64 06.06.2014
3. Der menschliche Körper ist anstößig,
in den Augen der Bürokratie, die ja bekanntlich kein Herz hat, nicht einmal lebt. Da kann man schon die Angst von Muslimen verstehen, Nacktheiten zu sehen zu bekommen, deshalb die verschleierten Frauen. Ist wohl die Angst der Männer vor starken Frauen. Prügelnde Polizisten sind dagegen akzeptiert.
Georg_Alexander 06.06.2014
4. Hmm
irgendwie provoziert dies Urteil :-) So etwas führt man doch eigentlich als flash mob aus... dann braucht man keine 'Anmeldung'.
fpwinter 06.06.2014
5. optional
Schlimmer als ein CSD oder die Love Parade wär´s auch nicht geworden. Und die wenigen Delinquenten hätten es nie wieder getan - nackte, empfindliche Pohaut, am Sattel klebend; eingequetschte Kronjuwelen... Radlerhosen haben halt schon ihren Sinn...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.