US-Bundesstaat Nevada Frau sitzt 35 Jahre unschuldig in Haft - drei Millionen Dollar Entschädigung

In der Geschichte der USA hat keine Frau länger unschuldig im Gefängnis gesessen als Cathy Woods. Dafür soll sie drei Millionen Dollar erhalten. Die 68-Jährige will nun eine zusätzliche Zahlung erwirken.

Cathy Woods vor einem Gericht im Jahr 2014: Keine Frau saß laut einem Nationalregister zu Rehabilitierungen länger unschuldig in Haft als sie.
Andy Barron/ picture-alliance

Cathy Woods vor einem Gericht im Jahr 2014: Keine Frau saß laut einem Nationalregister zu Rehabilitierungen länger unschuldig in Haft als sie.


Eine Frau, die zu Unrecht 35 Jahre wegen Mordes in einem US-Gefängnis saß, soll nun drei Millionen Dollar Entschädigung erhalten. Cathy Woods wurde die Summe laut ihrer Anwältin als Teilvergleich in einem Zivilverfahren von einer Kommission des Bezirks Washoe County zugesprochen.

Diese Zahlung betrachte Woods aber offenbar nicht als ausreichend: Die inzwischen 68-Jährige will zusätzliche Entschädigungen der Stadt Reno im US-Bundesstaat Nevada und von den ehemaligen Ermittlern erhalten. Woods wirft ihnen vor, sie zu einem falschen Geständnis gezwungen zu haben, als sie im Jahr 1979 Patientin in einer psychiatrischen Klinik im US-Bundesstaat Louisiana war.

Woods war 2015 aus dem Gefängnis entlassen worden, nachdem neue Beweismittel sie bezüglich des Mordes an einer Studentin entlastet hatten. DNA auf einem Zigarettenstummel brachte den Fall mit einem Mann in Verbindung, der bereits für zwei weitere Morde in der Gegend um San Francisco verurteilt wurde.

Laut einem Nationalregister zu Rehabilitierungen saß keine andere Frau in der Geschichte der USA zu Unrecht länger in Haft als Woods.

Im Februar war ein ähnlicher Fall bekannt geworden: Im Jahr 1980 hatte ein Gericht in Kalifornien einen Mann namens Craig Coley wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen, seine Ex-Freundin und deren Sohn ermordet zu haben.

Ein DNA-Test ergab viele Jahre später, dass er die Tat nicht begangen haben konnte. Im November 2017 kam Coley schließlich frei - nach 39 Jahren im Gefängnis. Die Stadt Simi Valley einigte sich mit Coley auf eine Ausgleichszahlung von 21 Millionen Dollar.

cop/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.