New Jersey Männergruppe soll Siebenjährige vergewaltigt haben

Die Polizei im US-Staat New Jersey ermittelt gegen mehrere Männer, die auf einer Party eine Siebenjährige vergewaltigt haben sollen. Die ältere Stiefschwester soll das Mädchen zu der Feier mitgenommen und dafür bezahlt haben, dass sie sich anfassen ließ.

Trenton - Die Siebenjährige war mit ihrer 15 Jahre alten Stiefschwester am Sonntag auf einer Party gewesen, auf der sich zunächst das ältere Mädchen prostituiert haben soll, teilten Ermittler am Donnerstag in Trenton im US-Bundesstaat New Jersey mit. Dann habe die 15-Jährige ihrer Schwester Geld gegeben, damit diese sich von Männern anfassen ließ.

Die Lage sei außer Kontrolle geraten und mehrere Männer hätten die Siebenjährige vergewaltigt, hieß es weiter. Die Vergewaltiger hätten dem Kind dann gedroht, es umzubringen, wenn es zur Polizei gehe.

Während der Gruppenvergewaltigung seien mehr als zehn Personen in dem Raum gewesen, gegen alle liefen Ermittlungen, hieß es.

Zunächst wurde ein 20-Jähriger wegen Vergewaltigung in Untersuchungshaft genommen. Bei einer Razzia in den Wohnblocks eines heruntergekommenen Viertels wurden laut Polizei am Donnerstag 27 weitere Personen wegen anderer Haftbefehle festgenommen, darunter auch einige Frauen.

siu/apn
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.