Niederlande Traktorfahrer will bei Unfall helfen – und stirbt

In einem Dorf in den Niederlanden hat ein 25-Jähriger seine Hilfsbereitschaft mit dem Leben bezahlt. Er wollte nachts mit einem Traktor drei Bekannte aus dem Graben ziehen. Dann überschlug er sich.

Ein 25-jähriger Niederländer ist bei dem Versuch ums Leben gekommen, drei Bekannte aus ihrem Auto zu befreien. Das Trio war nachts in einem Wassergraben gelandet. Der 25-Jährige wollte das Auto mit einem Traktor bergen; doch der Traktor überschlug sich. Der Mann wurde eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen.

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Die drei Insassen hatten zuvor bereits unverletzt aus dem Auto klettern können. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des Autos alkoholisiert war. Deshalb leitete die Polizei gegen ihn Ermittlungen ein. Der Vorfall geschah im Dorf Hoogblokland in der Provinz Südholland, etwa 70 Kilometer von Amsterdam entfernt.

Die Niederlande liegen zu gut einem Drittel unter dem Meeresspiegel. Es gibt sehr viele Wasserläufe und Wassergräben, die zum Teil auch anstelle von Zäunen zur Abgrenzung von Feldern dienen. Für Autofahrer gibt es Kurse, in denen sie trainieren können, wie man sich aus seinem Auto rettet, wenn man im Wasser landet.

sms/dpa