Niederlande Unwetter entwurzelt Baum - Einsatzkräfte entdecken riesiges Drogenlabor

Wozu das Wetter fähig sein kann, mussten nun Drogenhersteller in den Niederlanden erfahren. Ihr Kokainlabor in einem Schuppen wurde nach einem Sturm entdeckt.


Ein Unwetter hat in den Niederlanden einen Baum entwurzelt und zur Entdeckung eines großen Drogenlabors geführt. Es handele sich um eines der größten jemals in dem Land entdeckten Kokainlabore, teilte die Polizei mit. Wie viel Kokain beschlagnahmt wurde, teilte sie zunächst nicht mit. Die Polizei erklärte aber, dass es "mehrere Tage" dauern werde, um das Labor auseinanderzunehmen.

Einsatzkräfte entfernten nach einem Unwetter am Donnerstagmorgen im südwestlichen Oud-Vossemeer einen umgestürzten Baum, als sie einen chemischen Geruch wahrnahmen und "verdächtige" Männer in der Nähe eines Schuppens herumlaufen sahen. Die verständigte Polizei entdeckte das Drogenlabor in dem Schuppen, die Verdächtigen flüchteten jedoch und konnten zunächst nicht festgenommen werden.

Kokain ist laut der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht das am häufigsten konsumierte illegale Aufputschmittel in der EU. Im Vergleich zum Vorjahr meldete die Beobachtungsstelle Anstiege bei der Zahl der Beschlagnahmungen sowie der durchschnittlich beschlagnahmten Menge.

Im Video: Drogenfahndung an der deutsch-niederländischen Grenze

SPIEGEL TV

hba/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.