Nach mutmaßlichem Autobombenanschlag Erneut Sicherheitsalarm in Londonderry

In der nordirischen Stadt Londonderry sind zwei Bereiche abgesperrt worden, nachdem zwei Fahrzeuge entführt wurden. Erst am Samstag war in der Stadt eine Autobombe explodiert.

Polizeieinsatz in Londonderry
REUTERS

Polizeieinsatz in Londonderry


Rund zwei Tage nachdem in Londonderry eine Autobombe explodierte, befinden sich die Sicherheitskräfte in der nordirischen Stadt erneut in Alarmbereitschaft. Zwei Fahrzeuge seien entführt worden, teilte die Polizei mit. Einige Häuser wurden demnach evakuiert und zwei Bereiche in der Stadt abgesperrt.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, eines der Fahrzeuge sei in einer Wohnstraße abgestellt worden. Drei maskierte Männer hätten etwas in den Van hineingeworfen. Demnach gab es eine kontrollierte Explosion, als ein Bombenentschärfungsroboter der Armee im Inneren des Vans platziert wurde.

Am Samstagabend war im Zentrum von Londonderry ein Sprengsatz vor einem Gericht detoniert. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt gegen die militante Gruppe Neue IRA. Insgesamt fünf Männer wurden festgenommen.

Die 85.000-Einwohner-Stadt Londonderry liegt im Nordwesten der Provinz an der Grenze zur Republik Irland. Dort wohnen vor allem Katholiken, die ihre Stadt schlicht Derry nennen.

bbr/Reuters/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.