Ermittlungen wegen versuchten Mordes Mädchen sollen Auto mit Steinen beworfen haben

Der Schotter durchschlug das Schiebedach: Von einer Brücke nahe Mönchengladbach ist der Wagen einer Familie mit Steinen beworfen worden - unter Verdacht stehen zwei Jugendliche.


Zwei Mädchen sollen nahe Mönchengladbach Schottersteine von einer Brücke auf ein fahrendes Auto geworfen haben. Ein Stein habe das Schiebedach des Wagens durchschlagen, teilte die Polizei mit.

Im Auto saß ein Ehepaar mit seinem sechs Monate alten Säugling. Alle blieben unverletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes. Die Familie sei von der Autobahn abgefahren, als der gut faustgroße Stein den Wagen von einer Eisenbahnbrücke aus getroffen habe.

Im Rückspiegel habe der Fahrer noch zwei Mädchen weglaufen sehen, hieß es. Der Fahrer eines folgenden Autos beobachtete den Vorfall ebenfalls. Nach Angaben der beiden sind die Mädchen etwa 14 Jahre alt.

apr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.