"NSU 2.0" Ermittlungen wegen bundesweiter Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails

Eine Anwältin erhielt Drohmails vom "NSU 2.0". Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Serie solcher Schreiben, bis hin zu Bombendrohungen. Betroffen sind Politiker, Anwälte, Journalisten - und auch Helene Fischer.
Einsatz nach Bombendrohung am Lübecker Hauptbahnhof (Archiv)

Einsatz nach Bombendrohung am Lübecker Hauptbahnhof (Archiv)

Foto: Carsten Rehder/ dpa
wit/dpa