Plädoyer im Fall des falschen NSU-Nebenklägers Betrüger oder Betrogener

Ein Anwalt vertrat jahrelang ein erfundenes Opfer im NSU-Verfahren – und hat dafür Geld kassiert. Sein Verteidiger spricht von »Nachlässigkeiten« und Gutgläubigkeit. Er fordert Freispruch für den Juristen.
Von Wiebke Ramm, Aachen
Der Angeklagte vor Gericht (Archivbild)

Der Angeklagte vor Gericht (Archivbild)

Foto: Henning Kaiser/ dpa