NSU-Prozess Böhnhardts Mutter macht Behörden Vorwürfe

Im Münchner NSU-Prozess hat die Mutter des mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt ausgesagt. Die 65-Jährige gab an, nach dem Untertauchen ihres Sohnes noch Kontakt zu ihm gehabt zu haben. Zudem erhob sie Vorwürfe gegen Beamte des Landeskriminalamts.
Brigitte Böhnhardt: "Wir haben vom ersten Telefongespräch an verlangt, dass sie sich stellen"

Brigitte Böhnhardt: "Wir haben vom ersten Telefongespräch an verlangt, dass sie sich stellen"

Foto: Peter Kneffel/ dpa
wit/dpa