NSU-Kronzeuge Carsten S. Die unterschlagene Akte der Operation "Delhi"

Carsten S. ist im Münchner NSU-Prozess der Kronzeuge der Bundesanwaltschaft. Ausgerechnet ihn wollte der Thüringer Verfassungsschutz 2001 als V-Mann anwerben, wie Akten aus der Behörde jetzt zeigen. Nebenkläger äußern sich bestürzt.
Angeklagter Carsten S.: Er bemerkte, dass er observiert wurde

Angeklagter Carsten S.: Er bemerkte, dass er observiert wurde

Foto: Johannes Simon/ Getty Images
Mitarbeit: Jörg Diehl