Nürnberg Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt - Gaffer gesteht Tat

Ein zunächst Unbekannter hat einem 27-Jährigen in Nürnberg zahlreiche Stichwunden zugefügt. Die Polizei wurde am Tatort auf einen verdächtigen Mann aufmerksam, der sich offenbar interessiert an dem Vorfall zeigte.


Ein 27-Jähriger ist in Nürnberg niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmaßliche Täter blieb offenbar auch nach der Attacke noch am Tatort - und fiel nach Angaben der Polizei durch "reges Interesse" auf.

Passanten hatten demnach das Opfer gefunden und den Notarzt verständigt. Der 27-Jährige erlitt der Polizei zufolge zahlreiche Stichverletzungen. Er musste notoperiert werden.

Während der Ermittlungen am Tatort sei der Polizei ein 20 Jahre alter Mann aufgefallen. Er habe sich in unmittelbarer Nähe des Tatorts aufgehalten. Bei einer Kontrolle entdeckten die Beamten demnach Verletzungen und Blutspuren an seinem Körper.

Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er soll wenig später die Tat eingeräumt haben.

cop

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.