Nürnberg Mann vor U-Bahn geschubst - lebensgefährlich verletzt

Bei einem nächtlichen Streit an einem U-Bahnsteig in Nürnberg soll ein Mann einen anderen ins Gleisbett gestoßen haben. Dieser wurde unter einem Triebwagen eingeklemmt.

Am Nürnberger Hauptbahnhof soll ein 33-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen worden sein. Wie die Polizei mitteilte, wurde er lebensgefährlich verletzt.

Der Mann hatte den Angaben zufolge mit einem 32-Jährigen gestritten. Es kam zu einer Rangelei, dabei fiel der 33-Jährige ins Gleisbett und wurde unter einem Triebwagen eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann, danach wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige war nach dem Vorfall geflüchtet, konnte von der Polizei aber noch in der Nacht gefasst und festgenommen werden. Der 32-Jährige soll noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

fok/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.