Dayton Angriff mit Schusswaffe in Ohio - zehn Tote

In den USA hat es am Samstag einen weiteren Angriff mit einer Schusswaffe gegeben. Im Bundestaat Ohio fielen in einem Ausgehviertel Schüsse. Die Polizei berichtet von zehn Toten, unter ihnen der Angreifer.

Einsatzkräfte am Tatort in Dayton: Eigentlich ein sicherer Bereich der Stadt
John Minchillo/ AP

Einsatzkräfte am Tatort in Dayton: Eigentlich ein sicherer Bereich der Stadt


In Dayton im US-Bundesstaat Ohio hat ein Schütze mehrere Menschen niedergeschossen. Die Polizei teilte via Twitter mit, es seien neun Menschen getötet worden. Zudem sei der Angreifer erschossen worden. Mindestens 16 Menschen seien verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei waren Beamte in der Nähe des Tatorts auf Streife, als der Angriff nachts um halb zwei Ortszeit begann. Darum habe man schnell eingreifen können.

Der Lokalsender WHIO zitierte Augenzeugen, wonach ein Mann das Feuer eröffnete, weil ihm der Zugang zu einer Bar verwehrt worden sei. Ein Polizeisprecher sagte dem Sender, der Angreifer sei von der Polizei erschossen werden. Es gebe keine Hinweise auf einen weiteren Täter.

Die Tat ereignete sich demnach im Oregon District, einer Ausgehmeile - laut Polizei ein eigentlich sicherer Bereich in der Stadt. Er wisse von keinem vergleichbaren Ereignis in diesem Viertel, sagte ein Polizeisprecher.

Der Angriff in Dayton ereignete sich nur zwölf Stunden nach dem Massaker im texanischen El Paso. Dort hatte ein Schütze in einem Einkaufszentrum mindestens 20 Menschen erschossen. Bei dem Angriff in El Paso deuten Indizien auf ein rassistisches Motiv des Täters.

bam/mmq/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.