Polizeivideo nach gewaltsamem Tod von Jayland Walker Anwalt der Angehörigen befürchtet Ausweitung der Proteste

Ein Video, das den Tod eines Schwarzen in Ohio zeigt, könnte gewalttätige Proteste auslösen – befürchtet die Familie des Getöteten. Es soll zeigen, wie der Körper des Mannes von mehr als 90 Schüssen »durchlöchert« wurde.
Demonstranten in Akron, Ohio

Demonstranten in Akron, Ohio

Foto:

Jeff Lange / AP

Der gewaltsame Tod eines Schwarzen bei einem Polizeieinsatz im US-Bundesstaat Ohio sorgt für Proteste. Nun hat sich der Anwalt der Opferfamilie zu Wort gemeldet und davor gewarnt, dass die Demonstrationen in Gewalt münden könnten.

Hintergrund ist demnach die Auswertung eines Polizeivideos, die am Sonntag veröffentlicht werden soll. In einem Kommentar im Akron Beacon Journal sagt der Anwalt Bobby DiCello er sei besorgt darüber, wie die Menschen auf das Filmmaterial reagieren könnten. Darin werde gezeigt, wie die Polizei Dutzende von Schüssen abgibt und Walker ins Gesicht, in den Unterleib, in die Arme und in die Beine schießt, als er versucht, wegzulaufen.

Von mehr als 90 Kugeln getroffen

»Dies wird ein brutales Video sein. Es wird einige Emotionen wecken. Es wird die Leute beunruhigen«, sagte DiCello. Die Schießerei sei eine »unglaubliche Szene« gewesen, bei der Walkers Körper »einfach von Kugeln durchlöchert« gewesen sei, so der Anwalt. Er rief die Demonstrierenden dazu, friedlich zu protestieren. »Wir sind alle auf die Reaktion der Gemeinschaft gespannt und die einzige Botschaft, die wir haben, ist, dass die Familie keine weitere Gewalt braucht«, so DiCello.

Nach offiziellen Angaben hatten Beamte versucht, Walker wegen eines Verkehrsverstoßes anzuhalten. Daraufhin versuchte Walker im Auto zu fliehen und soll auf die Beamten geschossen haben. Nach einigen Minuten verließ Walker sein Fahrzeug und rannte davon, während die Beamten ihn zu Fuß verfolgten und auf ihn schossen. Dabei soll Walker von mehr als 90 Kugeln getroffen worden sein.

DiCello betonte nun, sein Team habe keine Beweise dafür gesehen, dass Walker eine Waffe abgefeuert habe. Die Aufnahmen der Polizeikamera zeigten zudem, dass Walker mit dem Rücken zu den Beamten lief, als diese schossen.

tfb/Reuters
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.