Verfassungsgericht Auskünfte zu Oktoberfest-Attentat teils zu Unrecht verweigert

Das Bundesverfassungsgericht gibt den Grünen und der Linkspartei teilweise recht: Die Regierung hätte in Bezug auf das Oktoberfest-Attentat von 1980 Auskünfte zu einem möglichen V-Leute-Einsatz geben müssen.
Bombenanschlag auf das Münchner Oktoberfest (1980)

Bombenanschlag auf das Münchner Oktoberfest (1980)

AP
wit/mho/dpa/jur/AFP