Großeinsatz in Oregon Schießerei vor US-Highschool in Portland

Bei einer Schießerei vor einer Schule im US-Bundesstaat Oregon sind nach Polizeiangaben mindestens drei Menschen verletzt worden.


Oregon - Vor einer Schule in Portland im US-Bundesstaat Oregon hat es eine Schießerei gegeben. Dabei wurden mindestens drei Menschen verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht, sollen aber bei Bewusstsein sein. Der Täter soll sich auf der Flucht befinden. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Tat in Zusammenhang mit Bandenkriminalität steht.

Bei den Verletzten handelt es sich den Angaben zufolge um zwei Jungen und ein Mädchen, alle höchstwahrscheinlich Schüler.

Die Rosemary Anderson Highschool, vor der sich die Tat ereignete, ist eine Einrichtung für Ausreißer und obdachlose Jugendliche. Die Eltern der Schüler wurden zu der Einrichtung gerufen. Eine andere Highschool in der Nähe und ein städtisches College wurden vorübergehend geschlossen.

An der betroffenen Schule schreiben sich jährlich rund 190 Schüler ein, wie auf ihrer Internetseite zu lesen ist.

jbe/AP

Mehr zum Thema


insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
speedy 12.12.2014
1. Sorry aber mein Mitleid hält sich in Grenzen!!!!
Wer schon soviele Amokläufe erlebt hat,soviel Leid erlebt hat und soviel Dummheit,Blödheit und menschliche aggression erlebt hat und nichts passiert.Dem ist nicht zu helfen.US-Bürger geht auf die Straße und legt die Schweine um.Alles andere ist Bullshit.Jeder Waffenlobbyist und jeder Waffenverteidiger ist ein Satan und Terrorist der Tod ist noch zu gut für ihn.Etwas anderes kann ich nicht mehr schreiben und sagen.DAS MAß IST VOLL!!!!!!!!!!
$pieglein_an_der_wand 12.12.2014
2. ...hmmm
Schon wieder?! ??
gmbr 13.12.2014
3. Eine Nation nimmt im Kauf,
daß Waffenrechte nicht geändert werden, weil zu viel Geld auf dem Spiel steht. Und die Politiker, hauptschlich Republikaner, srtzen alles dran, daß es gesetzlich nie relevant wird. Ist Deutachland besser? NEIN! Nur Waffengeschäfte werden stillschewigend durchgeführt und....andere damit getötet.
usfriend 13.12.2014
4. Es ist ja bald Weihnachten ...
... da können die Amis sich ja noch ein paar Waffen unter den christlichen Weihnachtsbaum legen. Vielleicht sind die Waffen ja vom Präsidenten gesegnet (oder wenn der nicht kann, alternativ halt von Papst, der die Menschenrechtler auch nicht zur Räson ruft...)
humpalumpa 13.12.2014
5. Völlig kulturlos
Dieses Volk ist einfach zu dumm zum überleben. Jeder Andere lernt irgendwann mal aus seinen Fehlern, aber das scheint den Amis irgendwie nicht zu liegen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.