Organspendeskandal Mediziner soll Patientenakten gefälscht haben

Ein Mediziner am Universitätsklinikum Göttingen soll im großen Umfang Krankenakten gefälscht haben, um ausgewählten Patienten eine Spenderleber zu verschaffen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Es soll sich um etwa 25 Fälle handeln.
Universitätsklinik Göttingen: Skandal um Organspenden

Universitätsklinik Göttingen: Skandal um Organspenden

Foto: dapd
aar
Mehr lesen über