Urteil im Auschwitz-Prozess "Sie wollten zu der schneidigen, zackigen Truppe der SS gehören"

Das Landgericht Lüneburg verurteilt Oskar Gröning für seine Taten im KZ Auschwitz zu vier Jahren Haft. Der Richter findet beeindruckend klare Worte zur Verantwortung Grönings. Und zur Sinnhaftigkeit eines Prozesses 70 Jahre nach Kriegsende.
Von Wiebke Ramm
Oskar Gröning: Vier Jahre Haft für Beihilfe zum Mord in Hunderttausenden Fällen

Oskar Gröning: Vier Jahre Haft für Beihilfe zum Mord in Hunderttausenden Fällen

Foto: TOBIAS SCHWARZ/ AFP
Mehr zum Thema in unserem Multimediaspezial zum Kriegsende
Zum Thema im SPIEGEL
Foto: DPA/Museum Auschwitz-Birkenau
Mehr lesen über