Kontrolle an der A30 Zöllner beschlagnahmen Weihnachtspaket mit Munitionsteilen

15 Plastikboxen mit je 100 Projektilen transportierte eine Autofahrerin in einem Weihnachtspäckchen über die Autobahn. Auf einem Parkplatz kontrollierten Zöllner die Frau.

Sichergestellte Geschosse
Hauptzollamt Osnabrück

Sichergestellte Geschosse


Als Zöllner an der Autobahn 30 in Niedersachsen eine Autofahrerin kontrollierten, entdeckten sie ein Weihnachtspaket - das mit 1500 Geschossen gefüllt war. Die Frau habe angegeben, dass es sich bei den am Mittwochabend sichergestellten Munitionsteilen um ein Geschenk handle, teilten die Beamten in Osnabrück mit.

Die 26-Jährige kam demnach mit ihrem Wagen aus den Niederlanden. Den Zöllnern sagte sie, sie stamme aus Großbritannien und sei auf dem Weg nach Schweden. Im Fußraum des Beifahrersitzes stießen die Beamten schließlich auf das Päckchen, das für seine Größe recht schwer war. Daraufhin öffneten die Zöllner das Paket.

Zum Vorschein kamen 15 Plastikboxen mit je 100 Projektilen. Eine Genehmigung hierfür hatte die Frau nicht dabei, die Geschosse wurden beschlagnahmt. Gegen die Fahrerin leitete der Zoll ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Sie durfte jedoch anschließend weiterfahren.

apr/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.