Sachsen-Anhalt Neugeborenes Kind in Osterwieck ausgesetzt

Unbekannte haben im Landkreis Harz einen Säugling ausgesetzt. Der kleine Junge wurde in der Nacht stark unterkühlt vor dem Eingang eines Mehrfamilienhauses gefunden.


In Osterwieck in Sachsen-Anhalt ist ein Neugeborenes ausgesetzt worden. Der kleine Junge wurde am frühen Morgen vor dem Eingang eines Mehrfamilienhauses gefunden, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte.

Der Säugling wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Körpertemperatur sei auf 29 Grad gesunken, hieß es.

Trotz der von der Polizei eingeleiteten Fahndung gibt es bislang keinerlei Hinweise auf die Mutter des Kinds. Die Polizei erhofft sich nun von Zeugen Anhaltspunkte zu den möglichen Eltern oder zu demjenigen, der das neugeborene Kind ablegte.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei einer Polizeidienststelle oder telefonisch unter 0391 / 546 5196 bei der Kriminalpolizei zu melden.

wit/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.