SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

24. November 2017, 14:39 Uhr

Feuertod eines Asylbewerbers

Landtag fordert Einsicht in Jalloh-Ermittlungsakten

Oury Jalloh starb 2005 in einer Dessauer Polizeizelle, noch immer wirft der Fall viele Fragen auf. Nun schaltet sich der Landtag von Sachsen-Anhalt ein: Die Abgeordneten wollen die Akten einsehen.

Mehr als zwölf Jahre nach dem Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Gefängniszelle in Dessau fordert der Landtag von Sachsen-Anhalt Einsicht in die Ermittlungsakten. Den Mitgliedern des Rechtsausschusses sollten die Akten in der Geheimhaltungsstelle vorgelegt werden, heißt es in einem Antrag.

"Es geht darum, Einblick in das Verfahren zu bekommen, um alle offenen Fragen zu klären", sagte Grünen-Fraktionschefin Cornelia Lüddemann. Die Ermittlungen ließen keinen Schluss zu, was genau in der Dessauer Gefängniszelle damals geschehen sei. "Das muss uns betroffen machen", sagte Lüddemann.

Der aus Sierra Leone stammende Asylbewerber Oury Jalloh war am 7. Januar 2005 in Dessau festgenommen worden. Weil er angeblich stark angetrunken war, fixierten Polizisten ihn an Händen und Füßen; wenig später fanden sie seinen völlig verkohlten Leichnam in der Zelle. Wie es zu dem Feuer kam, ist trotz mehrerer mitunter widersprüchlicher Gutachten bis heute unklar. Im Oktober hatte die Staatsanwaltschaft Halle die Ermittlungen eingestellt.

Justizministerin Anne-Marie Keding sagte nun, sie wolle sich dem Wunsch nach Akteneinsicht nicht grundsätzlich verschließen. Allerdings genüge dafür nicht ein Beschluss des Landtags, sagte die CDU-Politikerin. Nötig sei das Votum des Rechtsausschusses. Keding betonte, der Tod eines Menschen in Polizeigewahrsam verlange immer besondere Aufmerksamkeit. Allen Erfolg versprechenden Ermittlungsansätzen sei nachzugehen.

Aufsehen erregte in der vergangenen Woche die Enthüllung, dass der leitende Staatsanwalt der über viele Jahre zuständigen Staatsanwaltschaft Dessau-Rossau im April seine Einschätzung geändert hatte: Laut einem Aktenvermerk ging er doch von einem Mord aus. Die Staatsanwaltschaft Halle übernahm wenig später die Ermittlungen, kam zu einem anderen Ergebnis und stellte das Verfahren ein (mehr darüber erfahren Sie hier).

mxw/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung