Luxusartikel im Wert von 350.000 Euro erbeutet Bande nach Influencer-Überfall in Paris gefasst

Sie gaben sich als Polizisten aus und gelangten so in die Wohnung einer koreanischen Influencerin. In Frankreich wurden vier Diebe festgenommen, die sich offenbar auf Prominente in sozialen Netzwerken spezialisiert hatten.
Tatort Paris: Eine Bande, die es auf Influencer abgesehen hatte, ist gefasst

Tatort Paris: Eine Bande, die es auf Influencer abgesehen hatte, ist gefasst

Foto: LUDOVIC MARIN / AFP

Luxusuhren, Schmuck und Lederwaren im Wert von 350.000 Euro: Die Polizei in Paris hat vier Männer gefasst, die bei einem Raubüberfall auf eine koreanische Influencerin das alles erbeutet haben sollen. Zwei der Männer sollen sich als Polizisten ausgegeben haben und somit in die Wohnung der Frau gelangt sein, die dort eine Kosmetikfirma betreibt, berichtete die Zeitung »Le Parisien«. Die Männer schlugen die Influencerin mit einer Pistole, bedrohten ihre Angestellten und ließen sich einen Safe öffnen.

Anhand der Videoüberwachung konnte die Polizei die mutmaßlichen Täter identifizieren, ihr Auto mit einem Peilsender und Abhörapparatur versehen und schließlich festnehmen. In dem Moment waren die vier gerade wieder unterwegs zu einem neuen Überfall nach demselben Muster.

Kurz vor dem Zugriff erklärte einer der Männer, wie er sich für den Coup als Polizeibeamter ausgeben wollte. In den sozialen Netzwerken hielten die Täter offenbar unter Influencern gezielt nach potenziellen Opfern Ausschau. Der mutmaßliche Anführer wurde für solche Taten schon mehrfach verurteilt.

aeh/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.