SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. Januar 2019, 11:59 Uhr

Rheinland-Pfalz

Mann stirbt nach Taser-Einsatz der Polizei

Ein 56-Jähriger leistete in Pirmasens bei einem Polizeieinsatz Widerstand. Die Beamten setzten einen Taser ein, kurz darauf erlitt der Mann einen Herzinfarkt. Nun wird ermittelt, ob ein Zusammenhang besteht.

Im rheinland-pfälzischen Pirmasens ist ein 56-Jähriger nach einem Polizeieinsatz an einem Herzinfarkt gestorben. Weil der Mann massiv Widerstand gegen Ordnungs- und Polizeibeamte geleistet habe, hätten diese ein Distanz-Elektroimpulsgerät, auch bekannt als Taser, eingesetzt. Das teilte die Staatsanwaltschaft Zweibrücken mit.

Der Grund für den Polizeieinsatz am vergangenen Freitag war laut der Behörde, dass der 56-Jährige sich dagegen gewehrt hatte, in der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses untergebracht zu werden. Die Einsatzkräfte hätten den Mann überwältigt und in ein Polizeifahrzeug gebracht. Zuvor sei der Taser zum Einsatz gekommen.

Auf dem Weg ins Krankenhaus kollabierte er und starb in der Notaufnahme. Nun müsse ermittelt werden, ob ein Zusammenhang zwischen dem Polizeieinsatz und dem Tod des Mannes bestehe, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

bbr/AFP

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung