Razzia im Gefängnis Venezolanische Ermittler beschlagnahmen Waffenarsenal

Umfassende Razzia in einem Gefängnis in Venezuela: Einsatzkräfte der Polizei haben in einer Haftanstalt im Nordwesten des Landes ein großes Waffenarsenal sichergestellt. Zu den Funden gehörten auch beachtliche Mengen Munition sowie mehrere Kilo Drogen.


Caracas - Die Durchsuchungsaktion dauerte mehrere Tage. Die venezolanische Polizei hat bei einer Razzia in einer Haftanstalt rund 100 Schusswaffen und große Mengen Munition beschlagnahmt, erklärte die zuständige Ministerin Iris Varela.

"Wir haben 105 Feuerwaffen unterschiedlicher Kaliber", sagte Varela laut der Tageszeitung "La nación". Darunter seien Pistolen, Revolver, Gewehre und Schrotflinten, teilte die Ministerin mit. Außerdem fanden die Einsatzkräfte 22.762 Schuss Munition sowie fünf Granaten, zwei Mörser, mehrere Messer und 12,2 Kilo Drogen, zumeist Marihuana. Im Cárcel Nacional de Maracaibo, einem Gefängnis im Nordwesten des Landes, waren vor rund zwei Wochen bei blutigen Auseinandersetzungen zwischen Häftlingen 16 Menschen getötet worden.

Die 3400 Häftlinge des Gefängnisses seien der Zeitung zufolge nach den gewaltsamen Zusammenstößen in zehn andere Strafanstalten im Süden und Westen des Landes verlegt worden, damit die Beamten die Beschlagnahmung durchführen konnten. In Venezuela kommt es in den zum Teil völlig überfüllten Haftanstalten immer wieder zu Revolten und blutigen Konflikten zwischen verschiedenen Gangs.

bos/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.