Kalifornien Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA

Wenige Tage nach den tödlichen Schüssen auf einen wehrlosen Mann in den USA hat ein TV-Sender einen neuen Fall von Polizeigewalt gefilmt. Bei einer Festnahme verprügelten zehn Polizisten einen Verdächtigen - mit Fäusten und Knüppeln.

 Standbild aus TV-Aufnahmen: Polizisten verprügeln Flüchtigen
AP/KNBC-TV

Standbild aus TV-Aufnahmen: Polizisten verprügeln Flüchtigen


Nur fünf Tage nach den tödlichen Polizeischüssen auf einen wehrlosen Schwarzen sorgt ein neuer Fall offenkundiger Polizeigewalt - dieses Mal gegen einen Weißen - in den USA für Aufsehen. Ein Fernsehsender filmte aus einem Hubschrauber, wie bis zu elf Polizisten in Südkalifornien einen Flüchtigen vom Pferd holten, ihn mit einem Elektroschocker traktierten, Dutzende Male auf ihn eintraten, ihn mit den Fäusten schlugen und mit Gummiknüppeln auf ihn einhieben. Anschließend ließen sie den Mann dem Bericht zufolge 45 Minuten am Boden liegen, bevor sie ihn in ein Krankenhaus bringen ließen.

Der Vorfall ereignete sich in Apple Valley, 130 Kilometer von Los Angeles entfernt. Der für den Bezirk San Bernardino County zuständige Sheriff John McMahon ordnete eine interne Untersuchung an. Er bezeichnete die Aufnahmen als "bestürzend", er sei "beunruhigt und aufgewühlt". In dem Fall sei offenbar übermäßige Gewalt angewendet worden, sagte McMahon - zehn Polizisten wurden beurlaubt.

Das Video war am Donnerstag von einem Hubschrauber des Nachrichtensenders KNBC in der ländlichen Region aufgenommen worden. Es zeigt die spektakuläre Flucht und anschließende Festnahme eines 30-jährigen weißen Mannes, nachdem die Polizei einen Durchsuchungsbeschluss wegen Ermittlungen zu einem Identitätsraub ausführen wollte. Der Mann floh zunächst mit einem Auto, dann mit einem gestohlenen Pferd vor den Beamten. Mehrere Kilometer verfolgten die Polizisten den Verdächtigen zu Fuß.

Die Aufnahmen des TV-Senders zeigen, wie der Mann vom Pferd fällt und ein Polizist offenbar einen Elektroschocker auf ihn richtet. Der 30-Jährige streckt Arme und Beine von sich und wird von zwei Polizisten geschlagen und getreten. Immer mehr Polizisten tauchen auf und prügeln auf den Mann ein.

Die Nachricht kommt zu einer Zeit, in der in den USA heftig über Polizeigewalt diskutiert wird. Erst am Dienstag war ein Video aufgetaucht, auf dem zu sehen ist, wie ein weißer Polizist den Afroamerikaner Walter Scott von hinten mehrfach in den Rücken schießt und tödlich verletzt, als Scott nach einer Polizeikontrolle wegrennt. Der Polizist ist wegen Mordes angeklagt.

nck/AFP/dpa

insgesamt 161 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
observerlbg 11.04.2015
1. Nu ma gut!
Das Gewaltpotential in den USA ist nun mal deutlich höher als in good old Europa. Das ist ein gesellschaftliches Problem und nicht an schlecht ausgebildeten Polizisten dingfest zu machen. Seht euch die Dokumentationen von Michael Moore an und ihr werdet begreifen.
Karl Lauer 11.04.2015
2.
Zitat von observerlbgDas Gewaltpotential in den USA ist nun mal deutlich höher als in good old Europa. Das ist ein gesellschaftliches Problem und nicht an schlecht ausgebildeten Polizisten dingfest zu machen. Seht euch die Dokumentationen von Michael Moore an und ihr werdet begreifen.
Naaaja. Das mag stimmen, aber müssen Sie doch zugeben, dass nur 9 Wochen Ausbildung (und teils noch weniger) dann auch nicht geeignet sind eventuelle Missstände aufzufangen. Insofern bedingt sich das schon gegenseitig. Ich versuche mir stets zu vergegenwärtigen, dass hier und dort nicht vergleichbar ist -- dennoch, bei solchen Bildern, wie die sofort losprügeln, als wäre es eine Räuberbande, wird man doch fassungslos.
Karl Lauer 11.04.2015
3.
Naaaja. Das mag stimmen, aber müssen Sie doch zugeben, dass nur 9 Wochen Ausbildung (und teils noch weniger) dann auch nicht geeignet sind eventuelle Missstände aufzufangen. Insofern bedingt sich das schon gegenseitig. Ich versuche mir stets zu vergegenwärtigen, dass hier und dort nicht vergleichbar ist -- dennoch, bei solchen Bildern, wie die sofort losprügeln, als wäre es eine Räuberbande, wird man doch fassungslos.
riderman2.0 11.04.2015
4. Guten -
Schutzengel und passende Hautfarbe gehabt.
_Hirn_Tod_ 11.04.2015
5. @observerlbg
Welche Doku meinst du von Michael Moore, ich würde die mir gerne anschauen! Danke!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.