Überfall auf A2 Kriminelle schleifen Lkw-Beifahrer mehrere Hundert Meter auf Autobahn mit

Zwei Männer haben sich als Polizisten ausgegeben und einen Lkw-Beifahrer auf einem Autobahnstandstreifen beraubt. Als der Mann das Geld zurückholen wollte und in das Fluchtauto sprang, fuhren die Kriminellen los.
Blaulicht (Symbolbild)

Blaulicht (Symbolbild)

Foto: Patrick Seeger/ picture alliance/dpa

Zwei Diebe haben auf der Autobahn 2 eines ihrer Opfer mehrere Hundert Meter mit dem eigenen Auto mitgeschleift.

Die beiden Unbekannten hatten sich als Polizisten verkleidet und vorgetäuscht, einen Kleinlaster kontrollieren zu wollen. Die Fahrer, die in Richtung Dortmund unterwegs waren, blieben auf dem Standstreifen stehen.

Bei der vermeintlichen Kontrolle überprüfte einer der Gangster zum Schein die Fahrzeug- und Personalpapiere. Plötzlich habe er dem 21-jährigen Beifahrer des Kleinlasters eine Mappe mit Dokumenten und Bargeld entrissen, teilte die Polizei mit. 

Polizei sucht Zeugen

Dann sei er zum Fluchtfahrzeug gerannt, durch ein geöffnetes Seitenfenster in den Wagen gesprungen, während der Fahrer Gas gegeben habe. Doch der 21-Jährige habe die Männer nicht mit der Beute davonkommen lassen wollen und sei ebenfalls mit seinem Oberkörper in ihren Wagen gehechtet, während seine Beine noch aus dem Auto hingen.

Nach mehreren Hundert Metern sei der 21-Jährige schließlich aus dem Wagen auf die Autobahn gefallen und habe sich schwere Verletzungen zugezogen.

Der Vorfall habe sich bereits am Mittwoch ereignet. Die Polizei sucht nun Zeugen des ungewöhnlichen Geschehens, die Hinweise auf die Täter geben können.

kha/dpa
Mehr lesen über