Positiver DNA-Test Sexualmord nach 25 Jahren aufgeklärt

Frankfurter Ermittler konnten einem 49-jährigen einen vor Jahrzehnten begangenen Sexualmord an einer 16-Jährigen nachweisen. Der Mann hat bei Vernehmungen acht weitere Vergewaltigungen zugegeben.


Frankfurt am Main - Der gelernte Gerüstbauer habe die Schülerin im Dezember 1981 erstochen und anschließend missbraucht, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Der zur Tatzeit 24-Jährige war in derselben Straße wie das Opfer aufgewachsen. Bereits unmittelbar nach der Tat hatte die Polizei ihn überprüft, wegen eines angeblichen Alibis aber wieder laufen lassen.

Im Jahr 2003 rollten Polizei und Rechtsmediziner den Fall wegen verbesserter Nachweismethoden wieder auf. 123 in dem Verfahren bekannte Männer gaben eine freiwillige Speichelprobe ab, darunter auch der mutmaßliche Täter. Der 49-Jährige zeige sich mittlerweile teilweise geständig und habe acht weitere Vergewaltigungen eingeräumt, die allerdings größtenteils strafrechtlich verjährt seien, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Die 16 Jahre alte Beatrix war am 11. Dezember 1981 kurz vor Mitternacht auf dem Heimweg von einer Diskothek in der Frankfurter Nordweststadt angegriffen und erstochen worden. Ein Zeitungsausträger hatte die Leiche des Mädchens am Morgen nach der Tat gefunden.

jto/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.