Prozess gegen U-Bahn-Schläger Einer von fünf Angeklagten gesteht

Es war ein Exzess der Gewalt: Im Januar schlugen fünf Jugendliche einen U-Bahnfahrer in Frankfurt am Main krankenhausreif. Im Prozess legte einer der Täter nun ein Geständnis ab.


Frankfurt am Main - Im Prozess um einen aufsehenerregenden Gewaltexzess in der Frankfurter U-Bahn hat einer der Angeklagten zugegeben, den Fahrer attackiert zu haben.

Angeklagt sind fünf Jugendliche zwischen 17 und 22 Jahren. Sie sollen im Januar in einer U-Bahn randaliert und an der Endhaltestelle den Fahrer krankenhausreif geschlagen haben. Drei stehen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung vor Gericht, zwei sind wegen Sachbeschädigung angeklagt.

Das 43 Jahre alte Opfer konnte vor Gericht nur einen der Angreifer eindeutig identifizieren. Die Staatsanwaltschaft hat 28 Zeugen benannt.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.