Ravensburg Mann soll mehrere Personen mit Messer verletzt haben

In Baden-Württemberg hat sich eine Messerattacke ereignet. Drei Menschen wurden verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.


In Ravensburg soll ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen haben. Drei Personen seien schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Eines der Opfer schwebe in Lebensgefahr.

Einem Sprecher zufolge wurde der mutmaßliche Angreifer nach der Attacke auf dem Marienplatz der Stadt in Baden-Württemberg gefasst. Die Ermittler gehen von einem Einzeltäter aus. Sein Motiv ist bislang nicht bekannt.

Oberbürgermeister Daniel Rapp will den Angreifer nach eigenen Angaben persönlich gestellt haben. "Ich war zufällig in der Nähe", sagte der CDU-Politiker. Zuvor hatte die "Schwäbische Zeitung" darüber berichtet. Weil Zeugen "völlig aufgelöst" zu ihm gerannt seien, sei er zum Tatort gegangen.

Der Täter habe plötzlich vor ihm gestanden und ihn bedroht, sagte der 46-Jährige. "Ich habe dann gesagt, er soll das Messer auf den Boden legen." Das habe der Mann getan. Rapp beschrieb den Angreifer als "jungen, eher schmächtigen Mann".

Einer der Verletzten wurde laut Polizei etwa 50 Meter entfernt von den beiden anderen gefunden. Unklar ist, ob er dort angegriffen wurde oder möglicherweise verletzt dorthin lief.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.