Pfeil nach rechts

Terrorismus BKA zählt 43 rechtsextreme Gefährder

Nach dem Anschlag in Halle warnen die Sicherheitsbehörden vor einer wachsenden Zahl potenzieller rechtsextremer Attentäter. Eine verstärkte Beobachtung im Netz und mehr Personal sollen dagegen helfen.
Rechtsextreme Netzwerke im Fokus der Sicherheitsbehörden: "Die Rechte NRW" demonstriert nach dem Mord an Walter Lübcke in Kassel

Rechtsextreme Netzwerke im Fokus der Sicherheitsbehörden: "Die Rechte NRW" demonstriert nach dem Mord an Walter Lübcke in Kassel

Guido Kirchner/ DPA
mes/Reuters/dpa