Regensburg Handy der vermissten Studentin gefunden

Erster Fortschritt bei der Suche nach der vermissten Studentin Malina Klaar: Das Handy der 20-jährigen Studentin wurde bei der Polizei abgegeben. Ein Spaziergänger hatte es nahe der Donau gefunden.

Malina Klaar
Polizeipräsidium Oberpfalz

Malina Klaar


Im Fall der in Regensburg vermissten Studentin Malina Klaar ist ersten Ermittlungserkenntnissen zufolge ihr Handy gefunden worden. Einem Polizeisprecher zufolge hatte ein Passant das Gerät bereits am Sonntagabend entdeckt. Nachdem er von dem Vermisstenfall gehört hatte, gab er es bei der Polizei ab.

Die aus München stammende 20-Jährige war nach einer Party am frühen Sonntagmorgen auf dem Weg nach Hause. Sie lebte erst seit Kurzem in Regensburg und kannte sich offenbar in der Stadt nicht aus. Sie habe auf dem Heimweg noch mit ihrer Mitbewohnerin telefoniert, teilte die Polizei mit. Dabei soll sie gesagt haben, sie befinde sich am Stadtpark. Seitdem wird die Studentin vermisst.

Handy war leer

Das Handy der 20-Jährigen wurde von einem Spaziergänger nördlich des Stadtparks im Herzogspark nahe am Donau-Ufer gefunden, sagte der Polizeisprecher weiter. Das Gerät war demnach leer. Der Finder habe es mit nach Hause genommen, um es aufzuladen und so Hinweise auf die Identität des Besitzers zu bekommen.

Am Dienstag suchte die Polizei mit Suchhunden und Hubschrauber nach der Studentin und bittet um Hinweise. Besonders der Park und die Donau seien intensiv abgesucht worden. Über weitere Maßnahmen soll am Donnerstagvormittag entschieden werden. Ihre Eltern hätten Malina als zuverlässig beschrieben.

Malina Klaars Familie sucht mittlerweile auch über Facebook nach der jungen Frau.

brt

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.